Berge

Shinrin Yoku – Waldbaden
Die heilende Kraft der Natur

Shinrin Yoku ist ein japanischer Begriff, der 1982 geprägt wurde. Shinrin bedeutet „Wald“ und Yoku so viel wie „baden“. Beim Waldbaden schlendern wir achtsam und absichtslos durch den naturbelassenen Wald. Dabei badet man nicht wirklich wie in einem See, sondern begreifen die geheimnisvolle Natur mit allen Sinnen, verbunden mit Mediation- und Achtsamkeisübungen. Das Ziel ist es im Hier & Jetzt anzukommen.

Warum sollten wir Waldbaden?

Schon seit Jahrhunderten weiß man, dass Aufenthalte in der Natur gestressten Menschen wohltun. Der japanische Forscher Dr. Qing Li hat in den letzten Jahren zahlreiche Studien vorgelegt, die die positive Wirkung des Waldbadens belegen. Ein Aufenthalt in der Natur vermindert die Freisetzung von Stresshormonen, steigert das Energielevel sowie die Konzentration, kann auch zur Senkung des Blutdrucks beitragen und Depressionen und Nervosität entgegenwirken.

Was macht den Wald so gesund?

Die vom Wald abgegebenen chemischen Botenstoffe, auch Terpene genannt, haben eine positive Auswirkung auf den menschlichen Körper, insbesondere auf das Nervensystem, die Psyche und das Immunsystem. Dabei werden sogenannte Natural Killer Cells (NK-Zellen) verstärkt. Diese NK-Zellen unterstützen unsere natürliche Widerstandskraft und spielen eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Viruserkrankungen und anderen Krankheiten.

Wie oft sollte man Waldbaden gehen?

Ein Tag im Wald:
Steigerung der natürlichen Killerzellen – also der Zellen, die Viren, Bakterien und sogar potenzielle Tumorzellen aufspüren und beseitigen – unseres
Immunsystems um 40 %.

Zwei Tage im Wald:
Steigerung um mehr als 50 %. Ein Tag im Wald heißt, dass die Anzahl der Killerzellen noch sieben Tage lang erhöht bleibt, bei zwei bis drei Tagen Aufenthalt bis zu 30 Tagen, ohne nochmals in den Wald gehen zu müssen. Auch die Leistungssteigerung erhöht sich um über 50% und das hält bei einem Aufenthalt von zwei Tagen im Wald ebenfalls noch 30 Tage danach an.

Termine:

jeden Mittwoch (Juni, Juli, August, September)

Uhrzeit:
10.00 Uhr – Treffpunkt Berghof Fetz in der Kräuterstube

Teilnehmerzahl:
4 – 12 Personen

Dauer:
ca. 4 Stunden

Preis:
55,- Euro pro Person (inkl. Jause, Materialkosten und Unterlagen)

Witterung & Kleidung:
Der Workshop findet bei jedem Wetter statt. Gutes Schuhwerk wir empfohlen und
bei Regen bitte die Regenjacke mitnehmen.